Mensch – Natur – Kultur

von Lutz Schaefer | 22. Dezember 2009

karteninsekt

Der BDK-Baden-Württemberg, Fachverband für Kunstpädagogik und die Abteilungen Kunst der Pädagogischen Hochschulen Freiburg und Karlsruhe laden am Dienstag, den 9. Februar 2010 von 10h – 16.30h alle Grundschullehrerinnen und -lehrer zum Thema: „Mensch – Natur – Kultur – künstlerisches Denken und Handeln im Fächerverbund“ an die Pädagogische Hochschule Freiburg ein.


Eine Umfrage der Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Karlsruhe zu MeNuK zeigt, dass an den Grundschulen die Einstellung zum Fächerverbund eher zwiespältig ausfällt. Der Stellenwert des Künstlerischen wird in der Unterrichtspraxis sehr unterschiedlich gesehen. Grund genug, sich auf die besonderen Potenziale und konkreten Möglichkeiten zu besinnen, die Kunst in den Fächerverbund einbringen kann. Die Fortbildung gibt Anregungen, Kunst als integrativen Faktor für die Unterrichtspraxis zu erschließen – sie wird Impulse setzen für die Gestaltung anregender, kindgerechter Lehr- und Lernsituationen im vielleicht ungeliebten, jedenfalls aber unterschätzten Fächerverbund.

Programm
10.00 Uhr
Begrüßung Aula (Lutz Schäfer, BDK-Baden-Württemberg, Thomas Heyl, PH Freiburg)

Kurzbericht Martin Pfeiffer (PH Karlsruhe): Ergebnisse der BDK-Umfrage zu MeNuK

10.45 Uhr
Thomas Heyl: »Ich hatte kein Bild vom Menschen, da habe ich eines gezeichnet«
Künstlerisches Handeln im Fächerverbund MeNuK

11.15 Uhr                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Mario Urlass: Kunstpädagogik als Kunstform – Künstlerische Subjektbildung in der Grundschule

11:45 Uhr
Diskussion: Die Hürden der Praxis – MeNuK-Erfahrungsaustausch der TeilnehmerInnen

12.30 Uhr
Mittagspause

14.00 Uhr
Workshops/Arbeitsgruppen in den Fachräumen

1. Martin Pfeiffer: Strukturelle und organisatorische Aspekte im Fächerverbund

2. Mario Urlass: Alltagsdinge im Kunstunterricht

3. Lutz Schäfer: Beispiele aus der Praxis.

In diesem Workshop sollen von den Teilnehmer/innen durchgeführt MeNuk-Projekte im Mittelpunkt stehen. Die gemeinsame Reflexion konkreter, bereits durchgeführter Unterrichtseinheiten soll helfen, sich ein Bild über die vielfältigen Möglichkeiten des Fächerverbunds zu machen. Die präsentierten Projekte sollen die Teilnehmer/innen inspirieren, so dass der Workshop ganz nebenbei auch als Ideenbörse fungiert.

4. Lamperts/Schupp (Studierende der PH Freiburg): Was  ist eine Kunstwerkstatt? 

Das Werkstattprinzip im Fächerverbund unter besonderer Berücksichtigung der Ganztagsschule

5. Thomas Heyl: Kann manKreativität benoten? Erkennen, beurteilen und bewerten von kreativen Prozessen

15.30 Uhr
Abschlussrunde, Diskussion 

ca. 16.00 Uhr                                                                                                                                                                                                                                                                                                     Ende

Anmeldung unter:

lehrerfortbildung@ph-freiburg.de

 

Suche

Mitglied werden?

Hier können Sie problemlos einen Mitgliedsantrag downloaden, am PC ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und abschicken.
Zum Antrag...